Immo-News

Bodenrichtwerte und Bodenrichtwertkarten

Was ist ein Bodenrichtwert und wer ermittelt ihn?

0
Eigene Bewertung: Keines

Tipps für die Immobilienbesichtigung

Im Folgenden haben wir Tipps für die Immobilienbesichtigung für Sie zusammengestellt. Viele Tipps beziehen sich sowohl auf Mietwohnungen als auch potentielle Eigenheime. Aber wie bei jeder Checkliste gilt: suchen Sie die für sich und ihre individuelle Situation passenden Tipps heraus.

1.) Gucken Sie sich immer mehrere Objekte an – so können Sie besser vergleichen. Selbst wenn Sie sich bereits bei der ersten Immobilie verlieben, kriegen Sie ein besseres Gefühl für den Markt, wenn noch weiter gucken.

4
Eigene Bewertung: Keines Gesamtbewertung: 4 (1 Bewertung)

Nebenkosten beim Immobilienerwerb

Haben Sie eine Immobilie gekauft, fallen Notarkosten, Grunderwerbsteuer und ggf. Maklerprovision als sog. Kaufnebenkosten an. Eine grobe Näherung für Notarkosen sind 1,5 % und für die Grunderwerbsteuer je nach Bundesland 3,5 bzw. 4,5 %. Die Höhe der Maklerprovision, sofern Sie über einen Makler kaufen, finden Sie im Expose und spätestens im Makler-Vertrag.

 

Wonach richtet sich die genaue Höhe der Notarkosten?

5
Eigene Bewertung: Keines Gesamtbewertung: 5 (1 Bewertung)

Immobiliensuche im Internet

Wer auf der Suche nach einer Immobilie im Internet ist, trifft zuerst auf die drei folgenden Webseiten:

5
Eigene Bewertung: Keines Gesamtbewertung: 5 (2 Bewertungen)

Was ist ein Immobilien-Scout?

Was ist ein Immobilien-Scout?

Immobilien-Scout, Immobilien-Reporter oder Tippgeber: viele Namen, eine Aufgabe: Immobilienmakler sind auf der Suche nach einem neuen Verkaufs- oder Vermietungsprojekt und bezahlen für jeden (erfolgreichen) Tipp. Im Vergleich zu dem, was ein Immobilienmakler an einem Verkaufsobjekt verdient, bekommt der Immobilien-Scout recht wenig, bei Vermietungsobjekten ist das Verhältnis deutlich besser. Besonders in Gebieten, in denen der Konkurrenzkampf recht hoch ist, ist der Immobilien-Scout ein beliebtes Lockmittel.

 

4.25
Eigene Bewertung: Keines Gesamtbewertung: 4.3 (4 Bewertungen)

Tipps für die Besichtung beim Immoblienkauf

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

5
Eigene Bewertung: Keines Gesamtbewertung: 5 (2 Bewertungen)

Wann spricht man von einem voll erschlossenen Grundstück?

Wer ein Grundstück sucht, muss sich zwangsläufig irgendwann mit der Frage auseinandersetzen, was ein wirklich erschlossenes Grundstück oder welches nur teilerschlossen bzw. überhaupt nicht erschlossen ist. Das Erschlossensein Ihres Grundstücks ist eine zwingende Grundlage für die Zulässigkeit eines genehmigungspflichtigen Bauvorhabens. Die meisten zukünftigen Bauherren möchten natürlich ein voll erschlossenes Grundstück haben. Wann Ihr Grundstück erschlossen ist, wird im Baugesetzbuch genau definiert.

5
Eigene Bewertung: Keines Gesamtbewertung: 5 (1 Bewertung)

Ist Maklerprovision verhandelbar?

Kauft oder mietet man privat eine Immobilie über einen Immobilienmakler, erhebt dieser für seine Dienstleistung ein Entgelt, die Maklerprovision. Die Maklercourtage wird fällig, wenn es zu einem rechtskräftigen Vertrag gekommen ist. Die Grundlage für die Maklercourtage ist ein sogenannter Maklervertrag. Spätestens kurz vor Vertragsabschluss werden Sie diesen von Ihrem Immobilienmakler bekommen.

 

Gibt es Höchstgrenzen für die Maklerprovision?

3.166665
Eigene Bewertung: Keines Gesamtbewertung: 3.2 (6 Bewertungen)

Mit dem Nullenergiehaus in die Zukunft

Ein Traum wird wahr: Das eigene Haus wird zum Kraftwerk - unabhängig von öffentlichen Versorgern und fossilen Brennstoffen, die einen klaren Trend nach oben zeigen. Steht die Finanzierung für das Eigenheim, sollten Häuslebauer auch auf die Förderprogramme setzten um den Traum eines Nullenergiehauses Mauern zu geben.

 

Was ist ein Nullenergiehaus?

5
Eigene Bewertung: Keines Gesamtbewertung: 5 (3 Bewertungen)

Häufige Fehler bei der Baufinanzierung

Da besonders die Baufinanzierung ein großes Gebiet ist, sind Fehler bei der Aufnahme von Darlehen vielfach vorprogrammiert. Die Folgen können verheerend sein und in einer Zwangsvollstreckung schließlich enden. Damit Ihnen das nicht passiert, haben wir eine Liste mit den häufigsten Fehlern beim Kreditabschluss zusammen gestellt.

 

Unterschätzt werden bei der Kostenaufstellung für den Bau einer Immobilie die Nebenkosten. Als Nebenkosten sollten von Ihnen etwa 15 bis 20 Prozent der Hauptsumme eingeplant werden. In den Nebenkosten müssen enthalten sein:

 

4.5
Eigene Bewertung: Keines Gesamtbewertung: 4.5 (4 Bewertungen)
Sie sind hier